Reise FR 83, 23 Reistage:
Chinas unbekannte Seiten - Mongolei, Yunnan, Sichuan
Peking - Mongolei - Kunming - Jiangshui - Yuanyang - Dali - Lijiang - Emeishan - Chengdu

REISEBESCHREIBUNG 

1. Tag (Sa) Frankfurt - Peking
Nachmittags Abflug mit Air China nach Peking.

2. Tag (So) Peking
Frühmorgens Ankunft in Peking. Transfer zum Hotel und umgehender Zimmerbezug. Freizeit. Am späten Vormittag Besichtigung des Himmelstempels. Begrüßungsabendessen mit Peking-Ente. (A)

3. Tag (Mo) Peking
Ganztägige Besichtigung: Sie sehen den riesigen Tiananmen Platz (Platz des Himmlischen Friedens), die legendenumwobene „Verbotene Stadt“ und anschließend den weitläufigen Sommerpalast. (F,M)

4. Tag (Di) Peking
Heute können Sie Peking auf eigene Faust erkunden. Gelegenheit für einen Ganztagesausflug zur chinesischen Mauer und den Ming Gräbern. (F)

5. Tag (Mi) Peking - Ulaan Baatar/Mongolei
Gegen Mittag Flug mit Air China nach Ulaan Baatar. Transfer zum Hotel und anschließend Stadtrundfahrt. Diese führt Sie u.a. zum Suhbaatar Platz, dem Nationalhistorischen Museum, dem Bogd Haan Winterpalastmuseum und dem Zaisan Hügel. (F,M,A)

6. Tag (Do) Ulaan Baatar - Bayaangobi
Fahrt zum Bayaangobi Camp. Unterwegs sehen Sie die Ruinen des Uvgun Tempels am Fuß des Hugnu Haan Gebirges. Mittagessen im Camp. Am Nachmittag besuchen Sie eine Nomadenfamilie und entdecken deren einzigartigen Lebensstil. Wer will, kann dort auch reiten. Übernachtung im Camp. (F,M,A)

7. Tag (Fr) Bayaangobi - Khara Khorum
Fahrt nach Khara Khorum. Besichtigung der Klosteranlage Erdene Zuu, welche einst die größte Tempelanlage der Mongolei war, jedoch in den 30-er Jahren nahezu gänzlich zerstört worden ist. Besichtigen Sie im Anschluss die Ruinen der antiken Stadt Khara Khorum, im 13. Jahrhundert die Hauptstadt des mongolischen Großreiches. Übernachtung im Camp. (F,M,A)

8. Tag (Sa) Khara Khorum - Hustai National Park
Fahrt zum Hustai National Park. Mittagessen im Camp. Danach lernen Sie die Region durch einen Dokumentarfilm und das lokale Museum kennen. Ein Höhepunkt: die Entdeckungstour zu den berühmten Przewalski-Urpferden. Übernachtung im Camp. (F,M,A)

9. Tag (So) Hustai National Park - Ulaan Baatar
Rückfahrt nach Ulaan Baatar zurück. Mittagessen, Transfer zum Hotel und Einchecken. Zeit für eigene Entdeckungen. Abendessen in einem europäischen Restaurant. (F,M,A)

10. Tag (Mo) Ulaan Baatar - Peking - Kunming
Transfer zum Flughafen und Flug mit Air China nach Peking (umsteigen) und mit Hainan Airlines weiter nach Kunming, der Provinzhauptstadt Yunnans. Abends Ankunft. (F)

11. Tag (Di) Kunming
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nachmittags fakultativer Ausflug zum Dian-See, der „grünen Lunge“ Kunmings, zum Huating-Tempel und dem hoch über dem See aus dem Felsen geschlagenen Drachentor, von dem Sie einen herrlichen Blick über die Region genießen. (F)

12. Tag (Mi) Kunming - Jiangshui
Heute steht die Geologie im Vordergrund: Fahrt zum berühmten Steinwald, der mit fantastischen Felsformationen aufwartet. Danach Weiterreise in den Südosten Yunnans nach Jianshui. (F,M)

13. Tag (Do) Jiangshui - Yuanyang
Neben dem zweitgrößten Konfuziustempel Chinas bietet Jiangshui eine wunderbar intakte, ursprüngliche Altstadt. Besichtigung der im regionalen Stil erbauten Doppeldrachen-Brücke. In die alten Traditionen tauchen Sie auch bei einem Besuch im Dorf der Familie Zhang ein, wo Sie die Wohnanlage mit Mondtor und Haustempel besichtigen und einer Vorführung regionaler Tänze beiwohnen. Weiterfahrt nach Yuanyang. (F,M)

14. Tag (Fr) Yuanyang
Natur pur! Yuanyang ist berühmt für seine „Leitern zum Himmel“, überwältigende Reisterrassen, die in dieser Art einmalig in China sind. Hier lernen Sie auch die Ethnien der Yi und der Hani kennen. (F,M)

15. Tag (Sa) Yuanyang - Kunming
Nach einem nochmaligen Besuch der Reisterrassen bei Sonnenaufgang begleitet Sie die grandiose Landschaft Yunnans auf der siebenstündigen Rückfahrt nach Kunming. Wenn am Nachmittag noch Zeit bleiben sollte, lohnt sich ein Besuch des Provinzmuseums, das außergewöhnliche Bronzen der alten Dian-Kultur besitzt. (F,M)

16. Tag (So) Kunming - Dali
Im Frühtau zu Berge. Heute fahren Sie – zum Teil auf alten Kara-wanenwegen – in die in der Bergwelt versteckte ehemalige Hauptstadt des Nanzhao-Königreichs, nach Dali. Unterwegs Besuch der Station der „Flying Tiger“. Das Wahrzeichen von Dali sind „die drei Pagoden“, typische Beispiele für den Baustil der Tang-Dynastie (6.-9. Jhd.). Danach schippern Sie über den von hohen Bergen eingeschlossenen „Ohrensee“ und besuchen die von Fischern der Bai-Nationalität bewohnte Jinsuo-Insel sowie den Putuo-Tempel. (F,M)

17. Tag (Mo) Dali - Lijiang
Wenn die Zeit es zulässt, können Sie frühmorgens die traditionsreiche Innenstadt zu Fuß erkunden. Danach geht es noch tiefer in die Bergwelt hinein nach Lijiang (UNESCO-Welterbe), dem Zentrum der Naxi-Volksgruppe. (F,M)

18. Tag (Di) Lijiang
Nach einem Bummel durch die hervorragend restaurierte Altstadt besteigen Sie den Löwenberg. Von der Wanggu-Pagode haben Sie einen fantastischen Blick über die Dächer der Altstadt bis hin zum Jadedrachen-Schneeberg. Danach geht es zum „Teich des schwarzen Drachen“, einem Eldorado für Fotografen, wenn sich die schneebedeckten Gipfel im Wasser spiegeln. Die Kultur der Naxi-Ethnie lernen Sie im Dorf Yuhu („Jadesee“) und im Dongba-Museum kennen. Von den Wandbildern im Baisha-Dorf werden Sie begeistert sein. (F,M)

19. Tag (Mi) ) Lijiang
Heute erleben Sie Wildwasser-Romantik. Ein Ganztagesausflug führt Sie zum Oberlauf des Yangzi. Die Tigersprung-Schlucht ist zwar nicht so bekannt wie die drei großen Yangzi-Schluchten, aber genauso faszinierend. Hier schlängelt sich der Fluss über zig Kilometer durch die steil bis auf 5500 Meter aufragenden Berge. Natürlich sehen Sie auch die spektakuläre 180-Grad-Schleife des Yangzi bei Shigu. (F,M)

20. Tag (Do) ) Lijiang - Chengdu
Abschied von der grandiosen Bergwelt. Flug von Lijiang nach Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan. Dort besuchen Sie die wohl bekanntesten Bewohner der Provinz: die Panda-Bären, die Sie in einer Aufzuchtstation sehen können. Zeit für eigene Erkundungen. Vielleicht besuchen Sie eines der zahlreichen traditionellen Teehäuser? Abends fakultative Dinner-Show mit dem berühmten Maskentanz. (F,M)

21. Tag (Fr) Chengdu - Leshan - Emeishan
80 Jahre lang haben Mönche an der riesigen, aus dem Felsen geschlagenen Sitzstatue des Buddha in Leshan gearbeitet. Nach der Busanreise besteigen Sie ein Boot, um die Statue aus einer besonders beeindruckenden Perspektive zu erleben. Danach geht es weiter zu einem der vier heiligen Berge Chinas, zum Emeishan, dem „Sitz“ des Bodhisattva Samantabhadra. (F,M)

22. Tag (Sa) Emeishan - Chengdu
Natur und Kultur stehen heute auf dem Programm. Die Region des Emeishan ist nicht nur landschaftlich einmalig, sie hat auch viele Klöster zu bieten. So sehen Sie das mit einer Seilbahn zu erreichende Wannian-Kloser („Kloster der Zehntausend Jahre“), das eine 60 Tonnen schwere Bronze des Bodhisattva Samantabhadra birgt. Auf dem Rückweg nach Chengdu lernen Sie noch das 2000 Jahre alte Wasserprojekt Du Jiang Yan kennen lernen. Nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen. (F,A)

23. Tag (So) Chengdu - Frankfurt
Nach Mitternacht Nonstop-Flug mit Air China nach Frankfurt. Ankunft dort gegen 5.30 Uhr morgens.

Übersicht
Reiseablauf
Termine/Preise
Weitere Infos
Buchung







03ee 0002 03ef 0002 040e 0002 040a 0002 03f1 0002 03f0 0002
Home Impressum Kontakt
 


Vom Bärenland zum Tigerstaat
Sultan, Scheich und Wolkenmädchen
Von Kuba bis Bahia
Von den Anden bis zum Zuckerhut
Vielfalt Asiens
Chinas unbekannte Seiten - Mongolei, Yunnan, Sichuan
Südostasiatische Impressionen



© 2017 by MR Weltweit GmbH • programmierung cms putware, city-netz, münchen
Die Seite wurde in 0.0017 Sekunden geladen!