Reisen FR 71, 25 Reistage:
Von den Anden bis zum Zuckerhut
Ecuador – Peru mit Amazonas - Bolivien – Chile – Argentinien - Brasilien – Brasilien

REISEBESCHREIBUNG 

1. Tag (Mi) Frankfurt - Quito
Frühmorgens Flug mit Iberia von Frankfurt via Madrid (umsteigen) nach Quito (2.818m). Ankunft gegen 16.30 Uhr und Transfer zum Hotel.

2. Tag (Do) Quito
Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Tagesausflug entlang der "Panamericana", auch als Avenida der Vulkane bekannt, am Cotopaxi vorbei, dem höchsten aktiven Vulkan der Erde mit 5.890m. (F)

3. Tag (Fr) Quito
Morgens Zeit zum Erholen. Am Nachmittag unternehmen Sie einen ausführlichen Rundgang durch die historische Altstadt von Quito. Das Flair einer spanischen Kolonialstadt genießt man hier in den engen Gassen. Begrüßungsabendessen. (F,A)

4. Tag (Sa) Quito - Lima
Vormittags Freizeit oder fakultativer Ausflug zum Äquatordenkmal "Mitte der Welt". Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen und abends Flug mit LAN nach Lima, der Hauptstadt von Peru. Transfer zum Hotel. (F)

5. Tag (So) Lima
Vormittags ausführliche Stadtrundfahrt. Nach langer Restaurierungszeit erstrahlen die kolonialen Gebäude in neuem Glanz. Anschließend besuchen Sie das bekannte Nationalmuseum. Am Nachmittag Freizeit oder Gelegenheit zu einem Ausflug in die Ruinenstadt Pachacamac. (F)

6. Tag (Mo) Lima - Iquitos
Flug mit LAN Peru ins Amazonasgebiet nach Iquitos. Anschließend ca. 1-stündiger Bootstransfer zu Ihrer Lodge, direkt am Amazonas gelegen. Nach dem Mittagessen Ausflug in das Primäre Regenwaldreservat. (F,M,A)

7. Tag (Di) Am Amazonas
Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Amazonas und mit etwas Glück sehen Sie die Amazonas Delphine. Anschließend Fahrt zu den einheimischen Yagua-Indianern. Auf dem Rückweg entdecken Sie die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Nach dem Mittagessen wandern Sie zum benachbarten Ort Indiana, einer früheren Franziskaner Mission. (F,M)

8. Tag (Mi) Iquitos - Cuzco
Boottransfer zum Flughafen und mittags Flug mit LAN Peru über Lima (umsteigen) nach Cuzco (3.310m), eine der ältesten noch bestehenden Städte unserer Welt und Zentrum des Inka-Reiches. (F)

9. Tag (Do) Cuzco
Am Vormittag Rundgang durch die Altstadt. Sie besichtigen die eindrucksvolle Kathedrale auf der Plaza de Armas, die Jesuitenkirche "La Compania" und die Kirche "Santo Domingo", erbaut auf den Mauern des ehemaligen Sonnentempels der Inkas. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung oder Gelegenheit zur Besichtigung der Inkastätten Sacsayhuaman, Tambomachay, Kenko und Puca Pucarä. (F)

10. Tag (Fr) Machu Picchu
Eindrucksvolle Fahrt mit der Schmalspurbahn von Poroy nach Machu Picchu, der berühmtesten Sehenswürdigkeit des Landes und Höhepunkt jeder Perureise. Erst 1911 wurde diese völlig überwachsene und sagenumwobene Inkastätte wiederentdeckt. Rückfahrt nach Poroy und Weiterfahrt nach Cuzco. (F)

11. Tag (Sa) Cuzco
Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Ausflug nach Ollantaytambo und Chincheros: Sie erkunden die beeindruckende Bergfestung der Inkas und besichtigen eine alte Inka-Stadt. (F)

12. Tag (So) Cuzco - Puno am Titicacasee
Morgens landschaftlich sehr reizvolle Fahrt über den Altiplano in über 4300m Höhe nach Puno am Titicacasee. Unterwegs Besuch der „Chullpas" von Sillustani, einer Anlage mit zylinderförmigen Gräbern. (F,M)

13. Tag (Mo) Puno - La Paz
Busfahrt über Pomata und Juli zum berühmtesten Wallfahrtsort in Bolivien: Copacabana am Titicacasee. Mit dem Tragflächenboot geht es zur mystischen Sonneninsel. Der Blick auf die schneebedeckten Berge ist hier atemberaubend. In Huatajata besichtigen Sie das Museum Eco und Altiplano und anschließend Fahrt nach La Paz, die höchstgelegene Stadt Südamerikas (3.700m) wird vom schneebedeckten 6.462m hohen lllimani überragt. (F,M)

14. Tag (Di) La Paz
Der Vormittag steht zur freien Verfügung oder fakultativer Ausflug nach Tiahuanaco, dem Zentrum einer präkolumbianischen Hochkultur. Am Nachmittag erkunden Sie die quirlige Stadt La Paz mit ihren farbenfrohen Indiomärkten und Fahrt in das bekannte Mondtal. (F)

15. Tag (Mi) La Paz - Arica/Chile
Heute erleben Sie einen landschaftlich spektakulären Höhepunkt dieser Reise. Frühmorgens Abfahrt, vorbei am höchsten Berg Boliviens, dem Sajama (6.500m) an dessen Fuß der höchste See der Welt (mit Ausnahme einiger Seen in Tibet) liegt - mit Glück sehen Sie Flamingos, zur Grenzstation die auf 4.600m Höhe liegt. Danach ca. 5-stündige Abfahrt vorbei an bizarren Felsformationen und mit vielen Besichtigungen bis auf 0 m. Für "Abgehärtete": Zur Entspannung ein Bad im Pazifik (ca. 13°-15°!). (F)

16. Tag (Do) Arica - Santiago de Chile
Frühmorgens Flug mit LAN (Umsteigeverbindung) über die chilenische Atacama-Wüste nach Santiago de Chile. Anschließend lernen Sie die 1541 von den Spaniern gegründete Hauptstadt Chiles bei einer ausführlichen Stadtrundfahrt kennen. Genießen Sie die einmalige Aussicht vom Cerro San Cristobal. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. (F)

17. Tag (Fr) Santiago de Chile
Der gesamte Tag steht für Erkundungen auf eigene Faust zur freien Verfügung oder Gelegenheit zu einem Tagesausflug nach Vina del Mar und Valparaiso. (F)

18. Tag (Sa) Santiago - Buenos Aires
Am Morgen Weiterflug mit LAN über die Anden nach Buenos Aires. Temperament und Tango - eine Rundfahrt zeigt ihnen die Gegensätze der Hauptstadt Argentiniens: die bekannte Prachtstraße Avenida de Mayo, Casa Rosada, die Kathedrale. Der elegante Stadtteil La Recoleta im Kontrast zu den Künstlervierteln La Boca und San Telmo. Ein Leben ohne Tango ist dem Argentinier undenkbar. Nutzen Sie die Gelegenheit am Abend zum Besuch einer Tango-Show. (F)

19. Tag (So) Buenos Aires
Freizeit oder fakultativer Ausflug ins Tigre-Delta. Das Delta ist ein großes, grünes Inselgewirr, durchzogen von unzähligen Flüssen und Kanälen. Und noch ein Tipp für Musikfreunde: die Oper von Buenos Aires zählt zu den besten Häusern der Welt. (F)

20. Tag (Mo) Buenos Aires - Iguacu
Vormittags Flug mit LAN nach Iguacu. Sie unternehmen zunächst einen ausführlichen Rundgang, um die Wasserfälle auf der argentinischen Seite zu besichtigen, ein gigantisches Naturspektakel auf fast 4 km Länge. Anschließend Transfer zum Hotel auf der brasilianischen Seite, das direkt an den Wasserfällen liegt. (F)

21. Tag (Di) Iguacu - Rio de Janeiro
Am Morgen Besichtigung der Wasserfälle auf der brasilianischen Seite. Möglichkeit zu einem Helikopter-Rundflug über die Wasserfälle. Am Nachmittag Flug mit TAM nach Rio de Janeiro. (F)

22. Tag (Mi) Rio de Janeiro
Brasilianische Lebenslust und Samba. Auf einer Rundfahrt sehen Sie die berühmten Strände der Millionenmetropole: Ipanema und Copacabana. Vom Corcovado aus haben Sie einen noch weiteren Blick über die fantastische Landschaft von Stadt und Bucht. Freizeit. Abends Möglichkeit zu einer Rundfahrt "Rio bei Nacht" mit Churrasco-Abendessen und einer Samba-Show. (F)

23. Tag (Do) Rio de Janeiro
Freizeit in einer der aufregendsten Städte der Welt. Hier pulsiert das Leben – im wahrsten Sinne des Wortes, nicht nur zur Karnevalszeit. Es besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug nach Petropolis, der alten Sommerresidenz der brasilianischen Kaiser. Fakultatives Abschiedsabendessen. (F)

24. Tag (Fr) Rio de Janeiro - Frankfurt
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Zeit für letzte Einkäufe oder fakultative Fahrt mit der Seilbahn auf den "Zuckerhut", das bekannte Wahrzeichen der Stadt. Am Abend Rückflug mit TAM über Sao Paulo (umsteigen) nach Frankfurt. (F)

25. Tag (Sa) Frankfurt
Ankunft in Frankfurt gegen 14.30 Uhr.

Übersicht
Reiseablauf
Termine/Preise
Weitere Infos
Buchung




03ee 0002 03ef 0002 040e 0002 040a 0002 03f1 0002 03f0 0002
Home Impressum Kontakt
 


Vom Bärenland zum Tigerstaat
Sultan, Scheich und Wolkenmädchen
Von Kuba bis Bahia
Von den Anden bis zum Zuckerhut
Vielfalt Asiens
Chinas unbekannte Seiten - Mongolei, Yunnan, Sichuan
Südostasiatische Impressionen



© 2017 by MR Weltweit GmbH • programmierung cms putware, city-netz, münchen
Die Seite wurde in 0.0020 Sekunden geladen!