Reise FR 20, 13 Reistage:
Vom Bärenland zum Tigerstaat
Leserreise des Trescher Verlages nach Südkorea

REISEBESCHREIBUNG 

1. Tag (So) Frankfurt - Seoul
Abends Abflug mit Asiana Airlines nach Seoul.

2. Tag (Mo) Ankunft in Seoul
Mittags Ankunft in Seoul. Transfer zum Hotel und Zimmerbezug. Freizeit. Die sehr zentrale Lage unseres Hotels macht erste individuelle Erkundungsspaziergänge leicht. Begrüßungsabendessen mit traditionell-koreanischer Show. (A)

3. Tag (Di) Seoul
Heute besichtigen Sie auf einer ganztägigen Stadtrundfahrt u.a. den Changdeok Palast, den "Palast der glänzenden Tugend", den am besten erhaltenen unter den fünf Königspalästen, der zum UNESCO Welterbe zählt. Er ist vor allem auch wegen der schönen Gartenanlage ("Geheimer Garten") bekannt. Anschließend besuchen Sie das Korean Folk Museum, ein Ethnologisches Museum, das einen Überblick über die kulturelle Entwicklung des Landes gibt. Vom N Seoul Tower haben Sie einen hervorragenden Blick über Seoul. (F)

4. Tag (Mi) Seoul - Mt. Seorak - Sokcho
Fahrt nach Osten zum Nationalpark Mt. Seorak. der von der UNESCO als Biosphären-Reservat geadelt wurde, aber durchaus auch kulturelle Glanzlichter aufzuweisen hat. Auffahrt mit einer 1.100 m langen Drahtseilbahn zur Bergfestung Gwongeumseong, die auf das Silla-Reich zurückgeht. Übernachtung im nahen Sokcho. (F)

5. Tag (Do) Sokcho - Goseong - Andong
Fahrt zum Goseong Wiedervereinigungs-Observatorium, das am nördlichsten Punkt der Ostküste liegt. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick auf das zu Recht gerühmte Diamant-Gebirge und die Küste Nordkoreas. Nach einem Abstecher zum Naksan-Tempel, hoch über der Ostküste gelegen, fahren Sie über die wunderschön in die Natur eingebettete Konfuzianische Akademie (Dosan Seowon) nach Andong. (F)

6. Tag (Fr) Andong - Haeinsa - Daegu
Heute fahren Sie zum - unter Denkmalschutz stehenden - Dorf Hahoe mit seinen 130 traditionellen Häusern. Hier wird eine besondere Form des Maskentanzes gepflegt. Anschließend geht es zum berühmtesten Tempel Koreas, dem Haein-sa, mit seiner Sammlung von über 80.000 hölzernen Druckstöcken (UNESCO-Welterbe). Weiterfahrt nach Daegu. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch den traditionellen Heilkräutermarkt! (F)

7. Tag (Sa) Daegu - Gyeongju
Heute erreichen Sie einen der Höhepunkte der Reise, Gyeongju, einst Hauptstadt der Silla-Dynastie. Es wird auch als "Museum ohne Mauern" gelobt. Sie besuchen den Tumuli Park, eine Ansammlung von Königsgräbern aus der Silla-Zeit, die Cheomseongdae-Sternwarte sowie den Anapji-Teich, an dem sich die königliche Familie früher erholte. Ein Muss ist der Besuch des Nationalmuseums mit seinen Silla-Goldkronen und einer der größten und klangschönsten Glocken Asiens, "Emille" genannt. (F)

8. Tag (So) Gyeongju
Ganztägige Besichtigungen. Sie sehen die Seokguram-Grotte, eine der schönsten buddhistischen Anlagen Asiens (UNESCO-Welterbe) sowie den Bulguk-Tempel, einen der bekanntesten koreanischen Tempel. Fahrt zum Gyeongju Kunstgewerbe-Dorf. (F)

9. Tag (Mo) Gyeongju - Busan
Heute geht es nach Busan. Unterwegs besichtigen Sie den tief im Wald versteckt liegenden Tongdo-sa, den größten Tempel Koreas. Rundfahrt in Busan, wobei Sie u.a. den Yongdusan Park oder Taejongdae Park, den Busan Tower und den riesigen, farben-prächtigen Jagalchi Fischmarkt sehen. Transfer zum Hotel. (F)

10. Tag (Di) Busan - Songnisan-NP
Auf der Fahrt von Busan zurück ins Herz Südkoreas, in den Songnisan Nationalpark, besichtigen Sie den Jikji-Tempel. Kurze Wanderung im Nationalpark zum Beobju-Tempel, der mit zahlreichen Relikten der Silla-Zeit glänzt. (F)

11. Tag (Mi) Songnisan - Gongju - Suwon - Seoul
Zeitenwechsel. Von der Silla-Epoche tauchen Sie heute noch weiter in die Geschichte zurück: in die alte Baekje-Hauptstadt Gongju samt Museum. Weiterfahrt zum Volkskunde-Dorf und ins koreanische "Rothenburg ob der Tauber", Suwon. Besichtigung der Stadtmauer und der Hwaseong Festung. Abends Rückkehr nach Seoul. (F)

12. Tag (Do) Seoul - Ganghwa - Seoul
Tagesausflug auf die Ganghwa-Insel, auf der sich neben alten Festungsanlagen etwa 120 Dolmen, riesige bronzezeitliche Grab-monumente, befinden (UNESCO-Weltkulturerbe). Spätnachmittags folgt noch ein Abstecher in Seouls hochmodernes Gangnam-Viertel, das, vom Bomun-Tempel aus betrachtet, noch einmal die in Korea gelungene Harmonie von Tradition und Moderne deutlich macht. (F)

13. Tag (Fr) Seoul - Frankfurt
Mittags Flug mit Asiana Airlines nach Frankfurt. Ankunft in Frankfurt gegen 17.00 Uhr.

Übersicht
Reiseablauf
Termine/Preise
Weitere Infos
Buchung







03ee 0002 03ef 0002 040e 0002 040a 0002 03f1 0002 03f0 0002
Home Impressum Kontakt
 


Vom Bärenland zum Tigerstaat
Sultan, Scheich und Wolkenmädchen
Von Kuba bis Bahia
Von den Anden bis zum Zuckerhut
Vielfalt Asiens
Chinas unbekannte Seiten - Mongolei, Yunnan, Sichuan
Südostasiatische Impressionen



© 2017 by MR Weltweit GmbH • programmierung cms putware, city-netz, münchen
Die Seite wurde in 0.0017 Sekunden geladen!