Reise FR 61, 21 Reistage:
Von den Nabatäern zu den Wolkenmädchen
Jordanien - Oman - Sri Lanka

REISEBESCHREIBUNG 

1. Tag (So) Frankfurt
Nachmittags Linienflug mit Royal Jordanian Airlines nach Amman. Ankunft gegen 19.30 Uhr und Transfer zum Hotel.

2. Tag (Mo) Amman - Madaba - Berg Nebo - Kerak - Petra
Morgens Fahrt nach Madaba und Besichtigung des schönsten byzantinischen Mosaiks, der Landkarte von Palästina. Nicht weit entfernt von Madaba erhebt sich der Berg Nebo mit einem herrlichen Blick über den Jordangraben bis hin zum Toten Meer. Weiterfahrt auf dem historischen Königsweg durch das Wadi Mujjib, dem Grand Canyon Jordaniens bis Kerak. Nach dem Besuch der großartigen Kreuzfahrerburg aus dem 12.Jh. Weiterfahrt nach Petra. Begrüßungsabendessen. (F,A)

3. Tag (Di) Felsenstadt Petra
Kurzer Pferderitt bis zum "Siq" (350m). Spaziergang durch die enge Schlucht zur Felsenstadt Petra (UNESCO-Welterbe), der Hauptstadt des Nabatäerreiches. Ausführliche Besichtigung. (F)

4. Tag (Mi) Petra - Wadi Rum - Totes Meer
Morgens Fahrt zum Wadi Rum, bekannt durch Filme wie dem Klassiker "Lawrence von Arabien". Ab dem Dorf Rum entdecken Sie die außergewöhnliche Wüsten- und Gebirgslandschaft 4x4Jeeps in Begleitung einheimischer Englisch sprechender Beduinen. Anschließend Fahrt zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde. Freizeit zum Entspannen und für ein Bad im Toten Meer. (F)

5. Tag (Do) Totes Meer - Amman - Muscat
Vormittags Fahrt nach Amman und Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Jordaniens, ursprünglich gebaut auf sieben Hügeln. Sie sehen: die Zitadelle, das Archäologische Museum und das Römische Theater. Transfer zum Flughafen und Flug mit Royal Jordanian Airlines nach Muscat. (F)

6. Tag (Fr) Muscat
Ankunft frühmorgens in Muscat, der Hauptstadt Omans und Transfer zum Hotel. Genießen Sie einen Ruhe- und Erholungstag oder Gelegenheit zu einem Ausflug in die Batinah Ebene: Sie besuchen die mächtige Festung von Nakhl, die den Imams von Bani Kharous und der Ya'arubah Dynastie als Fort diente. (F)

7. Tag (Sa) Muscat
Muscat gilt aufgrund der malerischen Lage als eine der schönsten arabischen Städte. Auf einer halbtägigen Stadtrundfahrt sehen Sie: Die Bucht von Muscat, Fotostop am Al Alam Palast, anschließend Besuch des Bait al-Zubair Museum wo Sie mehr über das kulturelle Erbe des Landes erfahren. Weiterfahrt durch das Hafenviertel zum Mutrah-Souk, einer der ältesten Souks im Oman. Überall riecht es nach Süßigkeiten, Gewürzen, Duftölen und Weihrauch. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. (F)

8. Tag (So) Muscat - Sur
Fahrt südwärts der Küste englang nach Sur, wo die traditionellen Dhows hergestellt werden. Nach einer Orientierungsfahrt durch Quriyat geht es über Bimah Sinkhole zum "Haus des Dämons". (F)

9. Tag (Mo) Sur - Jabrin - Bahla - Nizwa
Fahrt zum historischen Palast von Jabrin, das zu den schönsten und interessantesten Gebäuden Omans zählt. Besonders zu erwähnen sind die zahlreichen Gemälde an den Holzdecken mit schönen islamischen Motiven. Weiterfahrt nach Bahla zum größten Lehmfort Omans (UNESCO-Welterbe), das aufgrund von Renovierungsarbeiten momentan nicht von innen besichtigt werden kann. Auf dem Weg nach Nizwa halten Sie bei der Oase Birkat al Mauz, wo Sie das Bewässerungssystem "Falaj" kennen lernen. (F)

10. Tag (Di) Nizwa - Muscat - Salalah
Die erdfarben-goldene Kuppel der Sultan Qaboos Moschee und der monumentale Wehrturm der benachbarten Festungen ragen schon von weitem über die Wipfel der Palmen und bestimmen die Silhouette der geschichtsträchtigen Oase. Vor allem im 17.Jh. War Nizwa blühendes Zentrum von Religion, Philosophie, Kunst und Handel. Der Aufstieg auf die riesige, runde Kanonenplattform des Forts ist ein verwinkelter Treppengang mit diversen falschen Abzweigungen und Scheintüren, die Eindringlinge verwirren sollten. Anschließend bummeln Sie durch den Souk. Fahrt zum Flughafen Muscat und Flug in den Süden Omans nach Salalah. (F)

11. Tag (Mi) Salalah
Nach dem Besuch des Fischerdorfes Taqa, das für seine traditionellen und typischen alten "Dhofari Häuser" bekannt ist und der Ausgrabungsstätte Samhuram in Khor Rohri fahren Sie nach Mirbat, der früheren Hauptstadt Dhofars und weiter zu den herrlichen Gärten von Ayn Razat. Anschließend Fahrt in den Westen Salalahs. Zunächst besuchen Sie das Mausoleum des Propheten Hiob, von hier aus haben Sie eine fantastische Aussicht auf die sanft geschwungenen Hügel und die weite Ebene von Salalah. Die Bucht von Mughsayl mit ihrem 6km langen Strand und ihren "blow holes", die bei heftigem Seegang haushohe Wasserfontänen ausstoßen, lädt zu einem Stop ein. Am Ende dieses abwechslungsreichen Tages sehen und riechen Sie die für den Oman berühmten Weihrauchbäume. (F)

12. Tag (Do) Salalah - Muscat - Colombo
Morgens lernen Sie das alte und neue Salalah auf einer Stadtrundfahrt kennen: u.a. sehen Sie die grünen Gemüse- und Früchteplantagen, die Sultan Qaboos Moschee und den Al Husn Palast. Transfer zum Flughafen und Flug mit Oman Air zurück nach Muscat. Kurz vor Mitternacht Weiterflug mit SriLankan Airlines nach Colombo. (F)

13. Tag (Fr) Colombo
Frühmorgens Ankunft. Transfer zum Hotel, nach dem Frühstück umgehender Zimmerbezug und Zeit zum Erholen. Nachmittags halbtägige Stadtrundfahrt. (F,A)

14. Tag (Sa) Colombo - Habarana - Polonnaruwa
Fahrt nach Habarana, zentral in Sri Lankas kulturellem Dreieck gelegen und ideale Ausgangsbasis für Ausflüge zu den historischen Stätten. Nachmittags Fahrt nach Polonnaruwa (UNESCO-Welterbe). Höhepunkt sind der königliche Palastkomplex mit dem Königspalast und der Versammlungshalle sowie der spektakuläre Gal Vihare Komplex, bestehend aus vier massiven Buddhastatuen, die aus einem Stück Granit geschlagen wurden. (F,A)

15. Tag (So) Anuradhapura
Am Vormittag besichtigen Sie Anuradhapura (UNESCO Welterbe), das Zentrum der buddhistischen Zivilisation und zweifellos die grandioseste Stadt des antiken Sri Lankas. Wichtige Besichtigungspunkte sind: der Brazen Palast - ein architektonisches Juwel seiner Zeit, Ruwanweli Seya - die wohl schönste aller Dagobas (Relikt-Kammern), den meditierenden Samadhi Buddha und den Isurumuniya Felsentempel. Thuparama, die älteste Dagoba der Insel verwahrt das rechte Schlüsselbein Buddhas und den Mahasen's Palast mit den berühmten Mondsteinen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung oder Gelegenheit an einer Elefantensafari (ca. 90 min.) teilzunehmen. (F,A)

16. Tag (Mo) Habarana - Sigiriya Felsen - Kandy
Fahrt zum Sigiriya Felsen, eine Zitadelle, die sich 200 m hoch aus dem umgebenden Dschungel ragt. Dieses UNESCO Weltkulturerbe, ist eine der Hauptattraktionen Sri Lankas: Wassergärten, die weltberühmten Fresken der Wolkenmädchen, die Löwenplattform und der Gipfel, der einst komplett mit Gebäuden bebaut war. Auf dem Weg nach Kandy sehen Sie in einem Gewürzgarten wie die Gewürze in natürlicher Umgebung wachsen. In Kandy - der letzten Bastion der Singhalesischen Könige (UNESCO Welterbe) sehen Sie den "Zahntempel und den königlichen Botanischen Garten mit einer der weltbesten Orchideensammlungen. (F,A)

17. Tag (Di) Kandy
Der gesamte Tag steht zur freien Verfügung oder halbtägiger fakultativer Ausflug in Elefantenwaisenhaus in Pinnawela, rechtzeitig um die Flaschenfütterung und dem Badender Babyelefanten beizuwohnen. Auf dem Rückweg besuchen Sie den königlichen Botanischen Garten in Peradeniya. (F,A)

18. Tag (Mi) Kandy - Nuwara Eliya
Erholsame Zugfahrt (ca. 2 Std.) auf landschaftlich schöner Strecke und durch Teeplantagen ins Hochland Sri Lankas auf ca. 2000 m. Weiterfahrt mit dem Bus nach Nuwara Eliya, dem Herzen von Sri Lanka's Teegebiet, das einige der besten Tees der Welt produziert mit einen unverwechselbaren britischen Charakter. Unterwegs besuchen Sie eine Teefabrik- und Plantage und erleben hautnah die Ernte und Verarbeitung der verschiedenen Teesorten vom grünen zum schwarzen Endprodukt. (F,A)

19. Tag (Do) Nuwara Eliya - Yala Nationalpark - Kataragama
Weiterreise an die Südwestküste in den Yala Nationalpark, der berühmt für seine Elefanten, Leoparden, Bären, Krokodile und Wildschweine ist. Auf einer ca. 2,5-stündigen Jeepsafari durch den Park sehen Sie mit etwas Glück auch Leoparden, da der Yala Nationalpark die höchste Konzentration von Leoparden pro Quadratkilometer aufweist. Danach Weiterfahrt nach Kataragama. (F,A)

20. Tag (Fr) Kataragama - Galle - Mount Lavinia
Nach dem Frühstück Abfahrt entlang der Südwestküste in Richtung Mount Lavinia in der Nähe Colombos. Gegen Mittag besuchen Sie die Stadt Galle (UNESCO Welterbe), den Hafen an dem die Portugiesen 1505 erstmals Sri Lanka erreichten. Weiterreise nach Mount Lavinia. Abschiedsabendessen. (F,A)

21. Tag (Sa) Colombo - Frankfurt
Morgens Transfer zum Flughafen und Flug mit SriLankan Airlines nach Frankfurt. Ankunft gegen 19.00 Uhr. (F)

Übersicht
Reiseablauf
Termine/Preise
Weitere Infos
Buchung



03ee 0002 03ef 0002 040e 0002 040a 0002 03f1 0002 03f0 0002
Home Impressum Kontakt
 




© 2017 by MR Weltweit GmbH • programmierung cms putware, city-netz, münchen
Die Seite wurde in 0.0005 Sekunden geladen!